A+ R A-

Kinder

   

Kinder sind in unserer Praxis herzlich willkommen! Mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes empfehlen wir den ersten Zahnarzttermin. Um den Besuch für die kleinen Patienten zu einem positiven Erlebnis zu machen, haben wir vier Tipps zusammengestellt:

  1. Wir machen Ihr Kind schrittweise mit der neuen Umgebung vertraut und führen es spielerisch an die Behandlung heran. Wir erklären Ihrem Kind alles mit positiven oder neutralen Worten. So ist es nicht notwendig, dass Sie Ihrem Kind zuviel über Behandlungsvorgänge mitteilen, da Sie es damit möglicherweise unnötig beunruhigen könnten.  Wir geben keine „Spritze“ und wir „bohren“ nicht, sondern wir legen den Zahn schlafen und  verwenden Zahnduschen, Zahnputzbesen oder Diamantkügelchen.

  2. Eltern oder andere Personen aus dem Umfeld des Kindes sollten sich selbst nur positiv über Ihre Zahnarzterfahrungen äußern. Fehlen Ihnen diese positiven Erfahrungen, empfiehlt es sich, lieber nichts zu sagen. Wecken Sie einfach die Neugierde Ihres Kindes auf das kommende Erlebnis „Zahnarztbesuch“. Selbstverständlich ist Ihre Anwesenheit im Behandlungszimmer willkommen. Wichtig ist aber, dass Sie uns für die Zeit der Behandlung die Führung Ihres Kindes überlassen und sich eher im Hintergrund halten.

  3. Falls Sie entscheiden, Ihr Kind ins Behandlungszimmer zu begleiten, ist es hilfreich wenn Sie Ruhe und Sicherheit für Ihr Kind ausstrahlen. Wenn Sie gelassen sind, ist auch Ihr Kind entspannt, weil sich die Gefühle der Begleitperson automatisch auf das Kind übertragen. Bei uns darf sich Ihr Kind nach der Behandlung ein kleines Geschenk aussuchen. Versprechen Sie Ihrem Kind bitte keine weiteren Belohnungsgeschenke. Kinder haben sonst schnell das Gefühl etwas Unangenehmes tun zu müssen.

  4. Bitte fragen Sie Ihr Kind nach der Behandlung nicht: „Hat es weh getan?“. Sie könnten es möglicherweise an ein ungutes Gefühl erinnern. Verstärken Sie alle positiven Endrücke, indem Sie Ihr Kind loben, wie toll es das gemacht hat.