A+ R A-

Paradontologie-Kieferknochen in Gefahr

PARODONTOLOGIE - KIEFERKNOCHEN IN GEFAHR

Die Parodontitis ist eine bakteriell bedingte Entzündung des Zahnfleisches und des umgebenden Knochens. Eine Parodontitis zeigt sich durch Abbau des Kieferknochens und in vielen Fällen durch häufig blutendes Zahnfleisch. Bleibt die Parodontitis unbehandelt, baut sich der Kieferknochen immer weiter ab, die Zähne werden locker und sind im fortgeschrittenen Stadium meist nicht mehr erhaltungswürdig. Die Therapie der Parodontitis wird in unserer Praxis in mehreren Sitzungen durchgeführt und beinhaltet eine professionelle Zahnreinigung, eine Reinigung und Glättung der Wurzeloberfläche und sich anschließende regelmäßige Kontrolltermine.

Eine weitere Therapiemöglichkeit ist das chirurgisches Vorgehen. Dabei wird das Zahnfleisch am entzündeten Bereich aufgeklappt und die Wurzeloberfläche unter Sicht gesäubert und geglättet.  Unter bestimmten Vorraussetzungen können dann auch einzelne Knochendefekte mit einem Knochenersatzmaterial wiederaufgebaut werden.

Hier finden Sie weitere Informationen über die Parodontologie....