A+ R A-

Wurzelkanalbehandlung

ENDODONTIE - WURZELKANALBEHANDLUNG

Ist der Zahnnerv entzündet oder bereits abgestorben, ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig, um den Zahn zu erhalten und eine Ausbreitung der Entzündung zu verhindern. Eine Wurzelkanalbehandlung ist aufwendig und erfordert oftmals mehrere Termine. Zu Beginn erweitern wir den Wurzelkanal maschinell mit Feilen und entfernen restliches Nervengewebe und Bakterien aus dem Kanal. Im Anschluß wird der Kanal mit desinfizierenden Lösungen gespült. In der Regel wird dann bis zum Folgetermin ein antibakteriell wirksames Medikament in den Kanal eingelegt. Erst wenn der Zahn keine Beschwerden mehr verursacht, füllen wir den Kanal mit einem biokompatiblen Material. Die Wurzelkanalbehandlung ist ein Versuch den Zahn zu erhalten, die Erfolgsquote ist nach 3-5 Jahren 80-90% und somit sehr hoch.